amanns 980

Papst Benedikt XVI.

Joseph Aloisius Ratzinger (Papst Benedikt XVI.) wurde am 16. April 1927 in Marktl am Inn, Oberbayern geboren. Er ist emeritierter Papst (lat. Papa emeritus) und war vom 19. April 2005 bis zu seinem Amtsverzicht am 28. Februar 2013 Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und damit des Staats Vatikanstadt. Er war der erste deutsche Papst seit Hadrian VI. (1523) und nach Coelestin V. (1294) der zweite Papst der Geschichte, der freiwillig von seinem Amt zurücktrat.

Vor seinem Pontifikat war Joseph Ratzinger zuletzt Dekan des Kardinalskollegiums (seit 2002) und Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre (seit 1981). Er galt als einer der einflussreichsten Kardinäle und in theologischen und kirchenpolitischen Fragen als rechte Hand seines Vorgängers Johannes Paul II. Im Konklave am 18. und 19. April 2005 wurde er zum 264. Nachfolger Petri gewählt.

Joseph Alois Ratzinger mit angeblich jüdischer Abstammung

Am 25. Januar 2011 veröffentlichte ein Aron ben Gilad den Beitrag "Pope Benedict XVI's Jewish Ancestry". Darin versucht er einen Stammbaum mütterlicherseits des Papstes Benedikt XVI. zu erstellen, und dabei den Nachweis zu erbringen, dass Joseph Alois Ratzinger nicht deutscher, sondern jüdischer Abstammung sei.

Laut Aron ben Gilad sei die Urgroßmutter Papst Benedikts XVI. die 1834 in Mährisch Weißkirchen in der österreichischen Markgrafschaft Mähren geborene Jüdin Betty Tauber gewesen. Die Behauptung wird daher mit einer Genealogie "untermauert", die bis Judah Löw (Jehuda ben Bezal'el Löw Yehuda Loew) zurückreicht, jenem legendären Prager Rabbi Löw (c1512-1609), der in der Stadt des heiligen Albrecht an der Moldau der Legende nach aus Lehm und mit Magie einen Menschen oder zumindest ein menschenähnliches Wesen geschaffen haben soll.

Der Augustiner Chorherr Rüdiger Weinstrauch vom Stift Neustift bei Brixen in Südtirol veröffentlichte den tatsächlichen Stammbaum von Papst Benedikt XVI., wie er zweifelsfrei anhand der originalen Pfarrbücher in Tirol nachweisbar ist. Der Papst stammt, wie längst bekannt, mütterlicherseits aus Tirol und nicht aus Mähren, um genau zu sein aus der Gemeinde Natz-Schabs, die oberhalb der Bischofsstadt Brixen liegt.

Die Tiroler Abstammung lässt sich anhand der zeitgenössischen Kirchenbücher bis zu deren Einführung am Beginn der Neuzeit zurückverfolgen.

Quellen: Katholisches Magazin für Kirche und Kultur, Wikipedia

Die Genealogie von Papst Benedikt XVI. befindet sich im Stammbaum-Netzwerk und im Familienbuch "Papst Benedikt XVI.". Die Genealogie des Rabbi kann im Familienbuch "Judah Löw (c1512-1609)" aufgerufen werden.