John Adolphus Bernard Dahlgren (1809-1870)

Dahlgren John Adolphus Bernard, Rear Admiral (US Navy)

John Adolphus Bernard Dahlgren wurde am 13. November 1809 als Sohn des Bernhard Ulrik Dahlgren geboren. Sein Vater war Händler und Schwedischer Konsul in Baltimore.
 
John Adolphus Bernard Dahlgren war zweimal verheiratet und hatte insgesamt 6 Kinder. Im Jahre 1839 heiratete er Mary Bunker. Nach dem Tode seiner Gattin heiratete er am 2. August 1865 die Witwe Madeleine Goddard geb. Vinton. Sein Sohn Eric Bernard hatte Lucy Wharton Drexel geheiratet, deren Vorfahren aus Vorarlberg stammen.
 
John Adolphus Bernard Dahlgren war von 1826 bis 12. Juli 1870 bei der United States Navy. Dahlgren wurde 1826 Midshipman, 1837 Leutnant zur See und 1855 Kommandeur. Zwischen 1847 und 1857 war er insbesondere im Geschützwesen der Flotte beschäftigt.
 
Er ist der Erfinder der nach ihm benannten schweren gusseisernen Schiffsgeschütze (Dahlgren gun), die sich im Sezessionskrieg schlecht bewährten, 32 schwere Rohre davon zersprangen. Auch führte er die 12- und 24-pfundige Bronzehaubitze in der amerikanischen Flotte ein.
 
John Adolphus Bernard Dahlgren (1809-1870)
John Adolphus Bernard Dahlgren (1809-1870)
Beim Ausbruch des Sezessionskriegs, wurde er Befehlshaber des Marinestützpunktes in Washington (D.C.) und im Juli 1862 unter Ernennung zum Kapitän Chef des Geschützwesens. Zum Konteradmiral befördert führte er die Seeblockade gegen die Konföderierten (Unionsblockade) im Südatlantik und im Golf von Mexiko an. Er führte mehrfach Geschwader, so zwischen 1866 und 1868 das im Südpazifik, und übernahm 1869 wieder das Kommando des Washingtoner Marinestützpunktes.
 
Im 20. Jahrhundert wurden drei Kriegsschiffe der US Navy nach Dahlgren benannt, zuletzt die USS Dahlgren (DDG-43), die 1992 außer Dienst gestellt wurde.
 
John Adolphus Bernard Dahlgren starb am 12. Juli 1870 in Washington, D.C.
 
Quellen: Wikipedia, www.famousamericans.net