Ferdinand Karl von Österreich-Tirol (1628-1662)

Ferdinand Karl von Österreich wurde am 17. Mai 1628 in Innsbruck geboren. Er war ein Sohn von Leopold V. und dessen Gemahlin Claudia de’ Medici und damit Neffe von Kaiser Ferdinand II. Ferdinand Karl war ein Erzherzog von Österreich und von 1646 bis 1662 Landesfürst von Tirol.

Mit seiner Volljährigkeit 1646 übernahm er die Regierungsgeschäfte seiner Mutter, die diese seit dem Tod seines Vaters im Jahr 1632 ausgeübt hatte. Zur Finanzierung seines ausschweifenden Lebensstils verkaufte und verpfändete er Güter und Rechte. So verschwendete er etwa die riesige Entschädigungssumme, die Frankreich den Tiroler Habsburgern für die endgültige Abtretung der im Krieg verlorenen linksrheinischen Besitzungen (Elsass, Sundgau) sowie Breisach zahlen musste. In seine Zeit fällt auch die Festlegung der staatsrechtlich eindeutigen Grenze zu Graubünden 1652.

Ferdinand Karl regierte absolutistisch, berief nach 1648 keinen Landtag mehr ein und ließ seinen Kanzler Wilhelm Biener nach einem Geheimprozess 1651 rechtswidrig hinrichten.

Unter seiner Amtszeit gelangte die italienische Oper am Innsbrucker Hof zu einer europäischen Bedeutung. Chorleiter am Hof war der angesehene Komponist Antonio Cesti und zu den italienischen Musikern gehörte der zuvor an Christines Hof engagierte Komponist und Gitarrist Bartolotti. Ab 1658 war auch Laurentius von Schnüffis – vorher fahrender Komödiant, nach des Regenten Tod Kapuziner und als solcher ein bedeutender Prediger und Dichter – als Hofschauspieler in Innsbruck.

Ferdinand Karl von Österreich-Tirol verstarb am 30. Dezember 1662 im Alter von 34 Jahren in Kaltern.

Familie

Mit Anna de’ Medici (1616–1676), Tochter seines Onkels mütterlicherseits Cosimo II. von Florenz, und der Maria Magdalena, seiner Tante väterlicherseits, vermählt er sich am 10. Juni 1646. Mit ihr hatte er drei Kinder.

  • Claudia Felizitas (1653–1676), verheiratet mit Kaiser Leopold I.
  • Tochter (*/† 1654)
  • Maria Magdalena (1656–1669)

Quelle: Wikipedia

Seine Genealogie befindet sich im Stammbaum-Netzwerk und im Familienbuch "Adel".