Johannes von Liechtenstein (1910-1975)

Prinz Johannes Franz de Paula Gabriel Ildefons Felix Klemens Maria Joseph von Liechtenstein, Rufname "Hans", wurde am 18. Mai 1910 als Sohn des Johannes von Liechtenstein und dessen Gemahlin Maria Gabriella geb. Andrássy de Csíkszentkirály in Wien geboren.

Am 16. November 1936 heiratete er Karoline von Ledebur-Wicheln, mit der er vier Kinder hatte.

Prinz Johannes von Liechtenstein war Diplomat. Er verstarb am 22. Jänner 1975 im Alter von 64 Jahren in St. Gallen, Schweiz.

Bericht vom 14.11.1951 in der Zeitschrift "Der Spiegel" - Ausgabe 46/1951

Prinz Johannes von Liechtenstein, 41, Liechtensteiner Diplomat, der im Februar 1951 wegen Uhrenschmuggel ins Gefängnis musste, wurde von der Lörracher Staatsanwaltschaft nachdrücklich erinnert, dass sein Strafkonto von 530 000 DM noch nicht beglichen sei. Prinz Hans war aus der Haft entlassen worden, nachdem er fest versprochen hatte, die Wertersatzstrafe wenigstens zum Teil in Raten abzuzahlen. Bis zum heutigen Tag blieb es jedoch bei dem Versprechen, und Lörrachs Staatsanwalt Ludwig Friedrich, 42, fürchtet, dass von den Liechtensteins auch nicht mehr zu haben sein wird. "Die Aussichten hierfür sind jedenfalls nicht sonderlich günstig."

Seine Genealogie befindet sich im Stammbaum-Netzwerk und im Familienbuch "Adel".