Jahrestage von Persönlichkeiten:
Die Genealogien dieser Persönlichkeiten befinden sich im Stammbaum-Netzwerk und in den jeweiligen Familienbüchern.
Philipp II. August von Frankreich (1165-1223)

Philipp II. August kam am 21. August 1165 in Gonesse zur Welt. Er war von 1180 bis 1223 König von Frankreich aus dem Haus der Kapetinger. Philipp II. August war der einzige Sohn von König Ludwig VII. dem Jüngeren und dessen dritten Gemahlin Adele von Champagne.

Dr. Josef Neuner (1908-2009)

Josef Neuner SJ kam am 19. August 1908 in Feldkirch zur Welt. Er war ein Jesuit und katholischer Theologe. Er war einer der Verfasser des Konzilsdekrets Nostra Aetate.

Leben

Josef Neuner trat nach seiner Matura am Jesuitenkolleg Stella Matutina in das Noviziat der Süddeutschen Provinz der Gesellschaft Jesu in Feldkirch ein. Nach dem Noviziat studierte er Philosophie an der Hochschule für Philosophie München in Pullach und Theologie an der Jesuiten-Hochschule in Valkenburg, Niederlande. 1936 empfing er die Priesterweihe. 1944 legte er seine letzten Gelübde ab.

Markus Sittiskus III. von Hohenems (1533-1595)
Markus Sittikus III. von Hohenems wurde am 19. August 1533 als Sohn des Grafen Wolf Dietrich von Hohenems und dessen Gemahlin Clara de Medici auf Burg Alt-Ems geboren. Er war von 1561 bis 1589 Bischof von Konstanz, außerdem päpstlicher Legat sowie Kardinal.
 
Markus Sittikus III. von Hohenems ist der Erbauer des Hohenemser Palastes und des heutigen Rathauses (damals Gästehaus). Er ließ in Rom den Palazzo Altemps und in Frascati die Villa Mondragone erbauen.
 
Zunächst für den geistlichen Stand bestimmt, schlug Markus Sittikus nach kurzer Schulzeit in Überlingen die militärische Laufbahn ein. Seit 1550 befand sich Markus Sittich von Hohenems in Begleitung seines Onkels Gian Giacomo de Medici, Marquis von Melegnano, einem der letzten gewalttätigen Condottieri der Renaissance: 1552 nahm er im Gefolge Karls V. an der Schlacht zur Rückgewinnung von Metz gegen Frankreich teil, 1554/55 beteiligte er sich an der Belagerung Sienas und wehrte vor der toskanische Hafenstadt Piombino einen Seeangriff der Türken ab, die von den Franzosen zur Entlastung Sienas geschickt worden waren.

Werner Fend (1926-1997)

Werner Stefan Fend kam am 9. August 1926 im Schloss Unterstinkenbrunn in Niederösterreich zur Welt. Die Schwester seiner Mutter war zu dieser Zeit Hebamme im Schloss. Drei Tage nach seiner Geburt kam er mit seiner Mutter nach Vorarlberg.

Fend war als einer der gefragtesten Tierfilmer immer auf Suche nach den Geheimnissen der Natur. Die Bezeichnung "Großwildjäger" hörte Fend für sich nicht gern. "Ich habe sehr wohl Tiger geschossen, aber nur Tiere, die Menschenfresser waren und oft ganze Dörfer terrorisierten."

Alfons Luger (1869-1945) - Selbstporträt

Alfons Luger (* 1. August 1869 in Dornbirn; † 14. Juni 1945 ebenda) war ein österreichischer Genre- und Landschaftsmaler.

Luger war der jüngere Bruder des Malers und Politikers Engelbert Luger (1861–1926), der ab 1910 des Bürgermeister von Dornbirn war.

Arnold Schwarzenegger (2015)

Arnold Alois Schwarzenegger kam am 30. Juli 1947 in Thal, Steiermark zur Welt. Er ist ein österreichisch-amerikanischer Schauspieler, Publizist, Unternehmer, ehemaliger Bodybuilder sowie ehemaliger US-Politiker.

Von 2003 bis 2011 war er der 38. Gouverneur Kaliforniens. Davor erlangte er vor allem als siebenfacher Mister Olympia sowie dank zahlreicher Hollywoodfilme, insbesondere durch seine Verkörperung des Terminators, internationale Bekanntheit. Diese Rolle brachte ihm 2003, im Vorfeld seiner Kandidatur, den Spitznamen Governator ein.

Durch sein sehr erfolgreiches und turbulentes Leben gilt er als Paradebeispiel, den "amerikanischen Traum" zu leben. Er wurde zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten in den USA und einem der erfolgreichsten Action-Darsteller der Filmgeschichte.

Karl I. von Liechtenstein (1569-1627)

Karl von Liechtenstein wurde am 30. Juli 1569 als Sohn des Hartmann II. von Liechtenstein und dessen Gemahlin Anna Maria von Ortenburg geboren. Er genoss eine protestantische Erziehung und die bestmögliche Ausbildung in der Schule der böhmischen Brüder.

Im Jahre 1594 heiratete er Anna Maria von Boskowitz. Aus dieser Ehe stammen vier Kinder.

Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg (1516-1592)

Wilhelm V., genannt "Wilhelm der Reiche", kam am 28. Juli 1516 als Sohn des Johann III., Herzog von Jülich-Kleve-Berg, Graf von Mark und Ravensberg und dessen Gemahlin Maria von Jülich-Berg in Düsseldorf zur Welt. Er war von 1539 bis zu seinem Tod Herzog von Jülich-Kleve-Berg sowie Graf von Mark und Ravensberg.

Dr. Karl Bohle (1920-1987)

Karl Anton Friedrich Bohle (* 16. Juli 1920 in Dornbirn; † 31. Jänner 1987 ebenda) war ein österreichischer Politiker (ÖVP). Bohle war von 1965 bis 1983 Bürgermeister der Stadt Dornbirn im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Mit einer Amtszeit von 19 Jahren ist er der am drittlängsten amtierende Bürgermeister in der Geschichte Dornbirns.

Dr. Christoph Vallaster (1950-2001) Historiker

Dr. Christoph Vallaster kam am 12. Juli 1950 als Sohn des Georg Friedrich Vallaster und dessen Gattin Martha geb. Neuner in Rankweil zur Welt. Er war ein österreichischer Historiker und Autor. Er gehört zur Vallaster-Sippe mit dem Hausnamen "Stinabuab" die in Bartholomäberg, Montafon beheimatet sind.